Jazenjuk bleibt Premier

An der ersten Sitzung des neuen ukrainischen Parlaments nahm der österreichische EU-Kommissar Johannes Hahn (l.) teil. FOTO: AP
An der ersten Sitzung des neuen ukrainischen Parlaments nahm der österreichische EU-Kommissar Johannes Hahn (l.) teil. FOTO: AP

Promis, Ultranationalisten und Kriegshelden im Parlament. Mehr Rebellen auf Sanktionsliste.

BRÜSSEL. (VN) Das ukrainische Parlament hat den Regierungschef Arseni Jazenjuk für eine weitere Amtszeit bestätigt. 341 von 390 anwesenden Abgeordneten stimmten am Donnerstag bei der ersten Sitzung der neu gewählten Obersten Rada in Kiew für ihn. In der Koalitionsregeierung vertreten sind neben ande

Artikel 2 von 14
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.