Ex-Ministerpräsident sitzt jetzt in U-Haft

Ermittlungen gegen Sókrates. Ihm drohen bis zu 21 Jahre Haft.

lissabon. Der frühere portugiesische Ministerpräsident José Sócrates kommt nach Vorwürfen der Korruption, Geldwäsche und Steuerhinterziehung in Untersuchungshaft. Ein Gericht entschied nach einer weiteren Anhörung am Montag, dass es genügend Polizeibeweise für vorläufige Beschuldigungen gebe, um Sóc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.