Krise droht zu eskalieren

Nach den Artillerieangriffen ist von diesem Haus in Donezk nicht viel übrig geblieben. FOTO: EPA
Nach den Artillerieangriffen ist von diesem Haus in Donezk nicht viel übrig geblieben. FOTO: EPA

Ukraine stellt Armee auf. Moskau weist Vorwürfe von Militärpräsenz zurück.

kiew, moskau. (VN) Die im September in Minsk vereinbarte Waffenruhe für die Ostukraine steht nur noch auf dem Papier. Verteidigungsminister Stepan Poltorak zufolge werde die ukrainische Armee nun Einheiten in den Osten des Landes verlegen, um auf neue Angriffe prorussischer Rebellen zu reagieren. „I

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.