HINTERGRUND. Heidi Rinke-Jarosch zu den vorgezogenen Parlamentswahlen in der Ukraine

Schmutzkampagnen, Wahlverbot und Illusionen

Chancen für Poroschenko-Block. Keine Wahl im Kriegsgebiet. Politiker in Müllcontainer.

KIEW. Morgen wählt die Ukraine ein neues Parlament. Die Bevölkerung hofft inständig, dass durch die vorgezogenen Wahlen das Land stabilisiert wird – in jeder Hinsicht. Denn seit den Protesten auf dem Maidan, dem Sturz des prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch und der Wahl von Petro Poroschen

Artikel 2 von 18
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.