Migranten in Zypern statt Italien gelandet

Alle Flüchtlinge mussten das Kreuzfahrtschiff verlassen.

nikosia. Die zyprische Polizei hat am Freitag Hunderte Flüchtlinge dazu gezwungen, das Kreuzfahrtschiff „Salamis Filoxenia“ im Hafen von Limassol zu verlassen. Am Vortag waren die aus Syrien stammenden 350 Flüchtlinge rund 50 Seemeilen südwestlich von Zypern bei starkem Seegang an Bord des zyprische

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.