Akt des Massenmords

36 Flüchtlinge konnten gerettet werden, nachdem ihr Boot nahe der libyschen Küste gesunken war. 214 Menschen kamen ums Leben.  EPA
36 Flüchtlinge konnten gerettet werden, nachdem ihr Boot nahe der libyschen Küste gesunken war. 214 Menschen kamen ums Leben. EPA

Menschenschmuggler rammten Flüchtlingsboot vor Malta. 500 Tote befürchtet.

genf. Im Mittelmeer ist es am Montag offenbar zu einer der schlimmsten Flüchtlingskatastrophen der vergangenen Jahre gekommen. Die internationale Organisation für Migration (IOM) teilte mit, am Mittwoch vergangener Woche hätten Menschenschmuggler mit ihrem Schiff ein Boot mit Migranten vor der Küste

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.