Österreich-Drohnen für OSZE

Während die EU die Sanktionen gegen Russland verschärfte, organisierten gestern Studenten in Mariupol einen Flashmob für Frieden.   EPA
Während die EU die Sanktionen gegen Russland verschärfte, organisierten gestern Studenten in Mariupol einen Flashmob für Frieden.  EPA

Außenminister Kurz ist über die „Friedensmission“ in der Ostukraine zufrieden.

kiew, moskau.  Die OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) wird zur Überwachung der Grenze zwischen der Ukrai­ne und Russland sowie der Einhaltung der Waffenruhe Drohnen aus Österreich einsetzen. Dazu wurde ein Vertrag mit der Wiener Firma Schiebel geschlossen. Schiebel wird

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.