VN-Interview. Siegfried Wolf (57), Aufsichtsratspräsident der ÖIAG und von Russian Machines

„Friedenstiftende Maßnahmen sind allen anderen vorzuziehen“

von Andreas Scalet, Verena Daum-Kuzmanovic
Siegfried Wolf: „Die USA haben kein gesteigertes Interesse am europäisch-russischen Wachtumsfeld.“ Foto: BH
Siegfried Wolf: „Die USA haben kein gesteigertes Interesse am europäisch-russischen Wachtumsfeld.“ Foto: BH

Europa, Russland und die Ukraine müssen klaren Konsens finden, sagt Siegfried Wolf.

Sie sind Gegner der Sanktionen und sagen, Europa solle sich aus dem Kielwasser der USA befreien – diese Forderung wurde bis dato nicht erhört. Warum?

Wolf: Es zeigt sich ganz deutlich, dass weder die Bevölkerung noch die Unternehmen diese Sanktionen wollen. Wenn Sie die Leute fragen, was sie von den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.