Schule ohne Parteibuch gefordert

von Birgit Entner
Dass Krauss Vizepräsident im Stadtschulrat werden sollte, brachte die Diskussion in Fahrt. FOTO: APA
Dass Krauss Vizepräsident im Stadtschulrat werden sollte, brachte die Diskussion in Fahrt. FOTO: APA

Streit um Burschenschafter im Wiener Stadtschulrat. Ruf nach Entpolitisierung.

Wien. Dass die Wiener FPÖ den Studenten und schlagenden Burschenschafter Maximilian Krauss für das Amt des Vizepräsidenten im Stadtschulrat nominiert hatte, sorgte für große Aufregung. Nun hat Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) ein Machtwort gesprochen. Er wird den 21-Jährigen nicht in die Funktion b

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.