Hintergrund. Warum Faymann und Mitterlehner einen langen Atem brauchen.

Der weite Weg der Großen Koalition

SPÖ und ÖVP müssen sich nun mit inhaltlichen Kompromissen beweisen.

Wien. (VN-sabl) Die Festlegungen des neuen ÖVP-Chefs Reinhold Mitterlehner und von Finanzminister Hans Jörg Schelling in der Frage der Steuerreform sind eindeutig: Keine neue Vermögenssteuer, keine Erbschaftsteuer, keine Schenkungssteuer und keine Erhöhung der Grundsteuer. Im Vergleich zum früheren

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.