Steuerreform: Fischer drängt

Steuerreform: Fischer fordert einen Zeitplan. Foto: APA
Steuerreform: Fischer fordert einen Zeitplan. Foto: APA

Wien. Bundespräsident Heinz Fischer wünscht sich von der Regierung eine Einigung auf den Zeitpunkt der Steuerreform. Die beiden Parteien müssten Gemeinsamkeiten aufgreifen und daran „sachlich, energisch und zielorientiert“ arbeiten, sagte er gestern zur APA. Wobei er sich selbst weiterhin nicht auf einen Wunschtermin für die Entlastung festlegen möchte.

Bei der Regierung sieht er einige Fixpunkte: SPÖ und ÖVP seien sich grundsätzlich einig, dass es eine Steuerreform geben soll und dass der Eingangssteuersatz auf jeden Fall spürbar gesenkt werden muss, sie hätten sich bereits in den Regierungsverhandlungen auf spätestens 2016 dafür verständigt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.