Große Mängel in der Asylpolitik

Wien. Mit scharfer Kritik an der EU im Allgemeinen und Österreich im Speziellen haben sich NGOs angesichts des Weltflüchtlingstages an die Öffentlichkeit gewendet. Besonders sauer stößt Caritas und Amnesty auf, wie die EU-Randstaaten bei der Bewältigung des Flüchtlingsstroms allein gelassen werden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.