Hypo-Verlust überrascht

Klagenfurt. Dass bei der Hypo Alpe Adria 2013 ein Verlust von 1,86 Milliarden Euro anfallen würde, damit hatte auch der seit fast hundert Tagen amtierende Vorstandschef Alexander Picker nicht gerechnet. „Die Verluste waren schlimmer als erwartet, weil doch mehr Leichen im Keller waren, als wir gedac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.