Vertragsunterzeichnung im Stiegenhaus

Die USA und die Mongolei wollen in Zukunft noch enger militärisch zusammenarbeiten. Verteidigungsminister Chuck Hagel unterzeichnete gestern in Ulan Bator – buchstäblich in einem Stiegenhaus – ein Abkommen, durch das Militärmanöver und militärische Trainings für mongolische Soldaten ausgebaut werden sollen. In dem Dokument wird der Mongolei, die an die Großmächte China und Russland grenzt, ein „stabilisierender Einfluss“ in Asien attestiert. Foto: AP

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.