Viele Soldaten klagen über Beschimpfungen

Grundwehrdiener müssen einiges aushalten. Foto: APA
Grundwehrdiener müssen einiges aushalten. Foto: APA

Wien. Das Bundesheer verzeichnete 2013 um zehn Beschwerden weniger als 2012. Das geht aus dem Bericht der parlamentarischen Bundesheerkommission hervor, der gestern präsentiert wurde.

Die meisten der insgesamt 384 Beschwerden wurden im Zusammenhang mit Beschimpfungen eingebracht. Weitere betrafen die unzureichende militärärztliche Betreuung, Missstände im Auslandseinsatz sowie Unterkünfte und Infrastruktur. Die Kommission zeigte sich über die schlechte budgetäre Situation im Heer besorgt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.