„Eine ziemlich coole Sache“

von Johannes Huber

EU-Wahl: Schülervertreter Dreher ruft zu Beiträgen auf.

Schwarzach. (VN-joh) Auf europäischer Ebene werde schon so viel entschieden, was jeden Einzelnen betreffe, dass man sich dafür interessieren und bei der EU-Wahl Ende Mai auch teilnehmen müsse, meint der 24-jährige Bürokaufmann-Lehrling Michael Dreher. Er ist auch Vorarlberger Landesschulsprecher für den Berufsschulbereich. Dort gibt es Politische Bildung immerhin, im Unterschied zu anderen mittleren und höheren Schulen. Was Dreher kritisiert: „Würden alle Jugendlichen über die Politik bzw. auch die EU informiert werden, würden sie sich auch mehr dafür interessieren.“ Schülervertreter versuchen über soziale Medien Wissenswertes zu vermitteln, so Dreher: „Das ist eine ziemlich coole Sache.“

Auch Dreher selbst beschäftigt sich mit Europapolitik – und ruft Unter-26-Jährige dazu auf, am VN-Aufsatzwettbewerb „Mein Europa“ teilzunehmen: Wie soll sich Europa weiterentwickeln, was muss besser werden?

Mehr Information würde auch zu mehr Interesse führen.

Michael Dreher, Schülervertreter
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.