FPÖ: Vilimsky folgt Mölzer nach

EU-Wahl-Spitzenkandidaten unter sich (v. l.): Angelika Mlinar (NEOS), Harald Vilimsky (FPÖ) und Eugen Freund (SPÖ). Foto: APA
EU-Wahl-Spitzenkandidaten unter sich (v. l.): Angelika Mlinar (NEOS), Harald Vilimsky (FPÖ) und Eugen Freund (SPÖ). Foto: APA

EU-Wahl: Partei sei nicht ausländerfeindlich, sagt Heinz-Christian Strache.

Wien. FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky ist nun Spitzenkandidat seiner Partei bei der EU-Wahl Ende Mai. Diese Entscheidung hat der Vorstand gestern einstimmig getroffen. Vilimsky, bisheriger Listenzweiter, springt für Andreas Mölzer ein, der nach mehreren umstrittenen Aussagen zurücktreten musste.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.