Oligarch sieht sich als Opfer

Wien. Ob der in der Vorwoche wegen eines Korruptionsverdachts in Wien festgenommene ukrainische Oligarch Dimitry Firtasch zumindest vorübergehend freikommt, war gestern wieder fraglich. Am Vortag hatte es geheißen, er werde eine Kaution von 125 Millionen Euro hinterlegen. Firtasch ließ in einer Stel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.