VN-Interview. WIFO-Bankenexperte Franz Hahn (61)

Verhängnisvolle Fehler

von Johannes Huber
Ex-Finanzministerin Fekter bei der Amtsübergabe an Spindelegger (r.): „Fekter kann froh sein, dass sie nicht mehr Ministerin ist.“ Foto: APA
Ex-Finanzministerin Fekter bei der Amtsübergabe an Spindelegger (r.): „Fekter kann froh sein, dass sie nicht mehr Ministerin ist.“ Foto: APA

Causa Hypo Alpe Adria: Steuergelder hätte man sich sparen können, so Bankenexperte.

Wien. (VN-joh) Die Causa Hypo Alpe Adria ist vor allem auch ein Versagen der Politik: Das lange Zuwarten seit der Notverstaatlichung 2009 sei ein „kapitaler Fehler“ gewesen, analysiert der Bankenexperte Franz Hahn vom Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO). Die 4,8 Milliarden Euro an Steuergeldern, di

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.