Merkel will Israel überzeugen

Jerusalem. Im festgefahrenen Nahost-Friedensprozess zeichnet sich trotz intensiver Vermittlungsbemühungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorerst keine Bewegung ab. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wies vor dem gestrigen Besuch Merkels, die als große Israel-Freundin gilt, Kritik am Siedlungsba

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.