Nach Fukushima: Japan erhöht CO2-Ausstoß

Fukushima: Arbeiter misst Verstrahlung. Foto: Reuters
Fukushima: Arbeiter misst Verstrahlung. Foto: Reuters

Regierung in Tokio will wieder auf fossile Brennstoffe setzen.

Tokio. Mitten in der Warschauer Klimakonferenz warf Japan sein Ziel zur Senkung der Treibhausgase über Bord. Wegen der Abschaltung sämtlicher Atommeiler nach der Atomkatastrophe in Fukushima setze das Land nun verstärkt auf die Verbrennung von Gas, Öl und Kohle, sagte Regierungssprecher Yoshihide Su

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.