Wulff beteuert Unschuld

Gezeichnet: Ex-Präsident Wulff gestern vor Gericht. Foto: dpa
Gezeichnet: Ex-Präsident Wulff gestern vor Gericht. Foto: dpa

Prozessauftakt: Ex-Bundespräsident betont, nie korrupt gewesen zu sein.

Hannover. 636 Tage hat der deutsche Ex-Bundespräsident Christian Wulff geschwiegen. Kein Wort zu den Korruptionsvorwürfen. Doch gestern sprach er – gleich zu Beginn seines mit Spannung erwarteten Prozesses am Landgericht Hannover. Dabei wies er alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurück und beteuerte,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.