Kein Geld für Neonazi-Partei

Athen. Nach der Festnahme von Funktionären der Neonazi-Partei Goldene Morgenröte – wegen Totschlags, Körperverletzung, Erpressung etc. – will Griechenlands Regierung der Gruppierung den Geldhahn zudrehen. Geplant sei dazu ein Gesetz zur Parteienfinanzierung, das „sobald wie möglich“ vom Parlament ge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.