Flüchtlinge stürmen Grenze

MAdrid. Trotz Wirtschaftskrise ist Südeuropa für notleidende Afrikaner weiter ein heiß ersehntes Ziel. Hunderte Flüchtlinge stürmten gestern die spanischen Exklaven Ceuta und Melilla. Zwölf Insassen eines gekenterten Bootes werden derweil fieberhaft gesucht.

Artikel 12 von 12
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.