Moschee im Irak angegriffen

Bagdad. Bei einem Bombenanschlag auf eine sunnitische Moschee nordöstlich der irakischen Hauptstadt Bagdad sind gestern mindestens 28 Menschen getötet worden. Mehr als 41 Menschen seien bei der Explosion während des Freitagsgebets verletzt worden. Zu dem Anschlag bekannte sich vorerst niemand.

Artikel 16 von 16
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.