Ultimatum an Syrien

Der verletzte 23-jährige Mustafa Abu Bekir reagierte gestern erleichtert, als er einem seiner Verwandten begegnete, nachdem er es von Syrien in die Türkei geschafft hatte. Foto: AP
Der verletzte 23-jährige Mustafa Abu Bekir reagierte gestern erleichtert, als er einem seiner Verwandten begegnete, nachdem er es von Syrien in die Türkei geschafft hatte. Foto: AP

Moskau fordert Zerstörung syrischer Chemiewaffen. Außenminister signalisiert Einlenken.

Moskau. Erst stellte US-Außenminister John Kerry dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad im Streit um den mutmaßlichen Giftgasangriff ein Ultimatum, dann meldete sich Russland überraschend zu Wort: Moskau werde Syrien dazu drängen, seine Chemiewaffen unter internationale Aufsicht zu stellen und zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.