Hilfsorganisationen fordern von G20 politische Lösung

Militärschlag auf Syrien würde Flüchtlingszahlen weiter erhöhen, warnen NGO-Vertreter.

St. Petersburg. Eigentlich kamen die Staats- und Regierungschefs der führenden Volkswirtschaften (G20) im russischen St. Petersburg zusammen, um zwei Tage über die aktuelle Lage der Weltwirtchaft, den Kampf gegen Steueroasen und die noch immer unzureichende Kon­trolle des Weltfinanzsystems zu berate

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.