„Assad knapp verfehlt“

Assad (2. v. r.) beim Gebet in der Moschee in Malki: Die syrische Regierung dementiert Berichte über den Anschlag auf den Präsidenten. Foto: AP
Assad (2. v. r.) beim Gebet in der Moschee in Malki: Die syrische Regierung dementiert Berichte über den Anschlag auf den Präsidenten. Foto: AP

Rebellen berichten von Attentat auf syrischen Machthaber. Die Regierung dementiert.

Damaskus. Syriens Präsident Baschar al-Assad ist nach Angaben von Rebellen nur knapp einem gezielten Angriff entkommen. Es war das erste Mal seit Beginn des innersyrischen Konflikts im März 2011, dass von einem direkten Attentat auf den Machthaber die Rede war. Auf dem Weg in das Gotteshaus habe es

Artikel 2 von 12
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.