Schulstreit in der ÖVP

von Johannes Huber
Schon 2010 schlug der niederösterreichische Landeshauptmann Pröll eine Gemeinsame Schule für alle Sechs- bis Zwölfjährigen vor. Foto: APA
Schon 2010 schlug der niederösterreichische Landeshauptmann Pröll eine Gemeinsame Schule für alle Sechs- bis Zwölfjährigen vor. Foto: APA

Gemeinsame Schule: Ländermehrheit dafür offen, Bund will nichts davon wissen.

Wien. (VN-joh) Ländervertreter haben Bewegung in die ÖVP-interne Bildungsdebatte gebracht: Nach den Landeshauptleuten Markus Wallner und Günther Platter (Tirol) hat sich nun auch der Salzburger LH Wilfried Haslauer für einen Schulversuch zur Gemeinsamen Schule ausgesprochen: „Die Bildungspolitik ist

Artikel 2 von 17
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.