VN-Interview. Neos-Bundesobmann Matthias Strolz (40)

„Staat ist Räuber und Dealer“

von Johannes Huber
Sieht die Neos zurzeit bei drei Prozent: Obmann Strolz. Für den Nationalrat braucht man vier Prozent. Foto: APA
Sieht die Neos zurzeit bei drei Prozent: Obmann Strolz. Für den Nationalrat braucht man vier Prozent. Foto: APA

Liberale Parteien haben es in Österreich schwer. Dennoch bleiben die Neos optimistisch.

Wien. (VN-joh) Bei drei Prozent sieht Neos-Chef Matthias Strolz seine Partei zurzeit. Dennoch ist er zuversichtlich, im Herbst den Einzug in den Nationalrat zu schaffen. Ziel darüber hinaus ist eine schwarz-grün-pinke Koalition. Pink ist die Farbe der Neos. Ein Antreten bei der Landtagswahl 2014 sei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.