FPÖ sieht hohen Wertverlust bei Familienbeihilfe

Wien. Kritik an den Regierungsplänen, die Familienbeihilfe zu reformieren, kommt von FPÖ-Wirtschaftssprecher Bernhard Themessl: Nicht nur, dass die Reform erst nach der Nationalratswahl beschlossen werden solle. Darüber hinaus werde die Erhöhung unterm Strich bescheiden ausfallen: Seit der letzten A

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.