Wahlsieger geht in die Opposition

Sofia. Bulgariens Ex-Premier Bojko Borissow möchte trotz Wahlsieges auf die Regierungsbildung verzichten. Er werde den Regierungsauftrag zurückgeben, um Zeit zu sparen, sagte er gestern. Borissows Regierung wurde im Februar durch Straßenproteste gegen hohe Strompreise und die weit verbreitete Armut

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.