Bei Steuern an der Spitze

von Johannes Huber

EU-Vergleich: Wenige Staaten ziehen von ihren Bürgern so viel Geld ein wie Österreich.

Wien. (VN-joh) Von 100 Euro, die vor zwei Jahren in Österreich erwirtschaftet wurden, gingen 42 an den Fiskus – in Form von Lohn-, Mehrwert- und anderen Steuern. Mit einer Belastungsquote von 42 Prozent lag die Alpenrepublik 2011 im EU-Spitzenfeld, wie ein Bericht deutlich macht, den die europäische

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.