15.500 Beamten droht Entlassung

Gewerkschafter protestieren in Athen gegen die Sparpläne der Regierung: Morgen könnte das Land wegen Generalstreiks stillstehen. Foto: EPA
Gewerkschafter protestieren in Athen gegen die Sparpläne der Regierung: Morgen könnte das Land wegen Generalstreiks stillstehen. Foto: EPA

Griechenland baut erstmals seit mehr als 100 Jahren Personal im öffentlichen Dienst ab.

Athen. Aus Protest gegen ein neues Sparpaket rufen die griechischen Gewerkschaften (GSEE und ADEDY) zu einem neuerlichen Generalstreik auf. Sie appellierten gestern an die Bürger, sich am 1. Mai „in Massen“ an dem Ausstand zu beteiligen und ein Ende der Sparmaßnahmen zu fordern. Anders als in den me

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.