Endspurt beim Volksbegehren

Wien. Bis Montag liegen die Volksbegehren für direkte Demokratie und gegen Kirchenprivilegien noch in den Gemeindeämtern zur Unterschrift auf. Bisher war der Zulauf österreichweit mager. So haben in St. Pölten von 38.900 Wahlberechtigten erst 150 das Anti-Kirchen- und 130 das Demokratiebegehren unte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.