Gericht erwartet BZÖ-Pleite

Telekom-Affäre: Vorsorglich sollen 640.000 Euro gesichert werden.

Wien. (VN) In der Affäre um Parteienfinanzierung durch die Telekom Austria im Jahr 2006 wird es für das BZÖ eng. Die Staatsanwaltschaft Wien hat beantragt, dass bereits vor dem – noch nicht angesetzten – Prozess 639.680 Euro beschlagnahmt bzw. gesperrt werden. Der Richter habe den entsprechenden Bes

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.