Burgstaller will Koalition nach Kärntner Modell

Gabi Burgstaller will „Kärntner Verhältnisse“. Foto: APA
Gabi Burgstaller will „Kärntner Verhältnisse“. Foto: APA

Salzburg. Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) strebt nach der Wahl eine Koalition mit mehr als zwei Parteien nach Kärntner Vorbild an. „Eine ,Koalition der konstruktiven Kräfte‘, also auch mehrerer Parteien, täte dem Land gut.“ Ausschließen tut Burgstaller nur eine Zusammenarbeit mit ÖV

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.