Moskau übt scharfe Kritik an der EU

Ringen um Zypern-Lösung: Medwedew prangert „unlogische Finanzpolitik“ an.

Moskau. Wie ein „Elefant im Porzellanladen“ führten sich die EU und ihr vor dem Ruin stehendes Mitglied Zypern auf, donnert der russische Regierungschef Dmitri Medwedew. Er nutzt die dramatische Lage in der Eurozone für einen Rundumschlag gegen die Finanzpolitik des Westens. Und erstmals droht Medwe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.