Umstrittene Reformpläne

Junge Staatsbürgerin mit österreichischem Pass. Foto: APA
Junge Staatsbürgerin mit österreichischem Pass. Foto: APA

Wien. Die geplante Novelle zum Staatsbürgerschaftsgesetz ist umstritten. Vorgesehen ist, dass bei Anerkennung einer Vaterschaft vor der Geburt das Kind automatisch die Staatsbürgerschaft bekommt. Bei Anerkennung nach der Geburt soll dagegen ein Verleihungsverfahren nötig sein. Die Vorarlberger Lande

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.