Schwieriges Erbe hinterlassen

Venezolaner hatten sich in den letzten Tagen vor der Klinik versammelt, um Chávez beizustehen. Die Todesnachricht erschütterte sie alle. Foto: Reuters
Venezolaner hatten sich in den letzten Tagen vor der Klinik versammelt, um Chávez beizustehen. Die Todesnachricht erschütterte sie alle. Foto: Reuters

In Venezuela bleibt die politische Zukunft nach dem Tod von Staatschef Chávez unklar.

Caracas. Hugo Chávez hat viele Schlachten geschlagen, die letzte – gegen den Krebs – hat er verloren. Die „Bolivarische Revolution“ ist sein politisches Erbe. Seinen „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ müssen nun andere fortsetzen, wenn Venezuela dies ohne Chávez will.

Hugo Chávez war neben seinem Zie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.