Premier mit Mafiakontakten

Belgrad. Der serbische Regierungschef Ivica Dacic steckt wegen eingeräumter Mafiakontakte in Schwierigkeiten. Dacic und sein engster Mitarbeiter hätten 2008 von der Drogenbande des Mafiabosses Darko Saric abhörsichere Handys erhalten, berichtete eine Zeitung gestern. Die Beweise der Polizei widerspr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.