EU-Budget: Kanzler von allen Seiten unter Druck

von Johannes Huber
Faymann mit Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel. Foto: APA
Faymann mit Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel. Foto: APA

Soll Österreich mehr nach Brüssel abliefern? Karas sagt Ja, Lopatka fordert Veto dagegen.

Wien, Brüssel. (VN-joh) Die EU-Staats- und Regierungschefs werden Donnerstag und Freitag in Brüssel versuchen, der Europäischen Union einen Haushaltsrahmen für die kommenden Jahre (2014 bis 2020) zu verpassen. In ihren Heimatländern wächst schon im Vorfeld der Druck auf sie. So wurde Bundeskanzler W

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.