Grazer Gemeinderat verhinderte Kommunistin als Vize-Stadtchefin

Drei Mal gescheitert: KPÖ-Stadträtin Elke Kahr. Foto: APA
Drei Mal gescheitert: KPÖ-Stadträtin Elke Kahr. Foto: APA

Wien. (VN) Bei den Grazer Gemeinderatswahlen am 25. November lieferten die Kommunisten die große Sensation – mit 22,7 Prozent Stimmenanteil wurden sie zweit­stärkste Partei hinter der ÖVP. Der Vizebürgermeister-Posten ist ihnen nun jedoch verwehrt worden: Gleich drei Mal trat KPÖ-Stadträtin Elke Kah

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.