Wahlen im Königreich Jordanien

Rund 60 Unregelmäßigkeiten und Rechtsverstöße landesweit meldeten gestern Wahlbeobachter bei der Parlamentswahl in Jordanien bereits nach wenigen Stunden. Sie kritisierten unter anderem das massive Aufgebot an Sicherheitskräften in einigen Orten und den versuchten Kauf von Wählerstimmen. Premier Abd

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.