Netanjahu muss um dritte Amtszeit bangen

Netanjahu hofft, eine breite Koalition bilden und weiterhin Premier in Israel bleiben zu können. Foto: reuters
Netanjahu hofft, eine breite Koalition bilden und weiterhin Premier in Israel bleiben zu können. Foto: reuters

Überraschend knappes Ergebnis nach der Parlamentswahl in Israel.

Jerusalem. Bei der Parlamentswahl in Israel zeichnet sich ein Patt zwischen dem rechtskonservativen Block um Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und der Mitte-links-Opposition ab. Nach Auszählung fast aller Stimmen kommen beide Lager Medienberichten zufolge auf jeweils 60 der 120 Sitze im Parlament

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.