„Es sind alle Szenarien möglich“

Jemenitische Soldaten in Sanaa: Seit Längerem gibt es eine Reisewarnung des Außenministeriums für den Jemen. Foto: EPA
Jemenitische Soldaten in Sanaa: Seit Längerem gibt es eine Reisewarnung des Außenministeriums für den Jemen. Foto: EPA

Im Jemen entführter Österreicher offenbar an Al-Kaida verkauft. Aufenthaltsort unklar.

Sanaa. Die drei im Jemen entführten Europäer, unter denen sich auch der 26-jährige Österreicher Dominik N. befindet, sind offenbar an die Terrororganisation Al-Kaida verkauft worden. Wie die Nachrichtenagentur Reuters gestern unter Verweis auf jemenitische Regierungsquellen meldete, wurden das finni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.