„EU-Gipfel dient der Diskussion“

Brüssel. Der EU-Gipfel in Brüssel wird nach den Worten von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) keinen konkreten Zeitplan für die Reform der Währungsunion beschließen. „Den Zeitplan macht man zum Schluss, so weit sind wir noch nicht“, sagte Faymann gestern vor Beginn des EU-Gipfels beim Treffen der So

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.