Fußfessel für Sexstraftäter

Justizministerin Beatrix Karl mit einer Fußfessel: Ab 1. Jänner sollen neue Regeln gelten, die Fußfessel-Vergabe damit eingeschränkt werden. Foto: APA
Justizministerin Beatrix Karl mit einer Fußfessel: Ab 1. Jänner sollen neue Regeln gelten, die Fußfessel-Vergabe damit eingeschränkt werden. Foto: APA

Höchstgericht entscheidet im Sinne eines 51-jährigen Mannes. Reform geplant.

Wien, Salzburg. Ein 51-jähriger Sexualstraftäter aus Salzburg, der 2005 und 2006 ein damals 15- bzw. 16-jähriges Mädchen mehrfach vergewaltigt und sexuell missbraucht hat und rechtskräftig zu zwei Jahren teilbedingter Haft (acht Monate davon unbedingt) verurteilt worden ist, muss nicht ins Gefängnis

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.