VN-Interview. Finanzministerin Maria Fekter, ÖVP (56)

„SPÖ plant eine Schnüffelsteuer“

Will Förderdschungel durchforsten: Fekter. Zurzeit gebe es in Bund, Ländern und Gemeinden mehr als 50.000 Förderungen. FotoS: Johannes Zinner
Will Förderdschungel durchforsten: Fekter. Zurzeit gebe es in Bund, Ländern und Gemeinden mehr als 50.000 Förderungen. FotoS: Johannes Zinner

Finanzministerin ­Fekter stellt klar: Bei einer Vermögensteuer mache sie nicht mit.

Wien. (VN) In der Steuerreformdebatte könnten die Differenzen zwischen den Regierungsparteien größer nicht sein. ÖVP-Finanzministerin Maria Fekter drängt auf eine Entlastung von Mittelstand und Familien. Die sozialdemokratische Vermögensteuer betrachtet sie als „Schnüffelsteuer“: „Da mache ich nicht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.