Kopfgeld nach Taliban-Anschlag

Islamabad. Nach dem Anschlag auf die 14-jährige Aktivistin Malala Yousafzai hat die pakistanische Regierung umgerechnet rund 800.000 Euro Kopfgeld auf den Sprecher der heimischen Taliban ausgesetzt. Die Taliban hatten ihr gezielt in den Kopf geschossen. Danach wurde sie zur Behandlung nach England g

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.